Qigong

Qigong bedeutet übersetzt „Lebenspflege“ und dient der Stärkung und Vermehrung des Qi.

Es gibt eine Vielzahl von Qigong-Übungen, von bewegten Körper- und Atemübungen im Stehen, Sitzen oder Liegen bis hin zu ruhigen Meditationsübungen. Es geht darum, Entspannung zu finden, ohne die Spannkraft zu verlieren, ruhig zu werden und doch in Bewegung zu bleiben, seine Aufmerksamkeit auf das Jetzt zu konzentrieren, sich zu verwurzeln, einen "stabilen Stand" zu finden, um mit Leichtigkeit den "klaren Geist frei zu entfalten".

Als eine Säule der TCM dient Qigong neben ausgewogener Ernährung und maßvoller Lebensführung der Gesunderhaltung des Menschen.

Qigong wirkt ganzheitlich auf Körper, Geist und Seele, hat eine positive Wirkung auf die Atmung, das Herz-Kreislaufsystem und die inneren Organe. Regelmäßiges Üben mobilisiert und kräftigt den Bewegungsapparat, führt zu mehr innerer Ruhe und klarem Geist, hat eine positive Wirkung auf den Allgemeinzustand und unterstützt die Mobilisierung der Selbstheilungskräfte.